KANN

Kombinierendes Angebot für Nachhaltigkeit Nordthüringen

Die Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Integration nach § 45 SGB III dient zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt mit dem Ziel einer Beschäftigungsaufnahme durch regelmäßige Teilnahme an themenspezifischen Gruppenveranstaltungen.

Dabei findet eine kontinuierliche, modular angelegte Begleitung und Beratung von erwerbsfähigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen Leistungsberechtigten mit multiplen Vermittlungshemmnissen statt. Im Vordergrund steht die Förderung der eigenen Aktivität bzgl. Bewerbungsbemühungen durch Hilfe zur Selbsthilfe u.a. mit der Möglichkeit der betrieblichen Erprobung durch Praktika und anschließender Nachbetreuung zur Gewährleistung der Nachhaltigkeit.

Der Projektzugang erfolgt individuell durch einen Aktivierungs- Vermittlungsgutschein gem. §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §45 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 SGB III.

weitere Informationen

Projekt-Angebot

  • Modularer Aufbau in Form von Gruppenangeboten (15 Stunden/Woche)
  • Individuelle Einzelfallhilfe
  • Verbesserung der Vermittlungschancen in Ausbildung
  • ausbildungsrelevante und praktische Orientierung der TeilnehmerInnen
  • Einzelfallarbeit mit Betrachtung der individuellen Problemlagen
  • Training und damit verbundene Steigerung der ganzheitlichen Bewerbungsbemühungen der TeilnehmerInnen
  • Verbesserung der Vermittlungschancen in den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt
  • Profiling und Assessment als professionelle Entscheidungshilfe zur Einmündung in den Ausbildungs-/Arbeitsmarkt
  • Individuelle Nachbetreuung

Zielgruppen

  • 16- 35 Jährige Erwerbslose ohne Schul-/Ausbildungsabschluss mit multiplen Vermittlungshemmnissen
  • Jugendliche mit Ausbildung für die Vermittlung auf den 1. Arbeitsmarkt

Zielstellungen

  • Coaching und Vermittlung von Arbeitslosen Menschen im Alter von 16-35 Jahren, deren berufliche Eingliederung bzw. Ausbildungseinmündung auf Grund von unterschiedlichsten Vermittlungshemmnissen , besonders erschwert ist und den Profillagen Integration und „Aktivierungsprofil“, gemäß dem arbeitnehmerorientierten Integrationskonzept der Bundesagentur für Arbeit zuzuordnen sind.

Kooperationspartner

  • Jobcenter Landkreis Nordhausen
  • Agentur für Arbeit
  • Handwerkskammer
  • Industrie und Handelskammer
  • Wirtschaftsjunioren Nordthüringen
  • Zeitarbeitsfirmen
  • Kleine und Mittelständische Unternehmen
  • Diverse Bildungsträger im gesamten Landkreis
  • Stadtverwaltung Nordhausen, insbesondere Sozialer Dienst

Anschrift & Kontakt

HORIZONT e.V.

Elisabethstraße 13
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 47339023
Fax: 03631 47339056
Email: j.lahlouhorizont-verein.de

Ansprechpartner

Julia Lahlou (Projektleiterin)
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

David Gießler (stellv. Projektleiter)
Sozialmanager (B.A.)

Silke Werner (Projektmitarbeiterin)
Ausbilderin nach AEVO
Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A. (i.A.)

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Jobcenter
DEKRA
Agentur für Arbeit
Render-Time: 0.350473