Bauwagen
Gesundes Frühstück
Kinder-Kochshow
Kräuter schneiden in der KiTa

AnGeL

Anlauf- und Koordinierungsstelle für Gesundheitsbewusstes Leben

Die AnGeL – Anlauf- und Koordinierungsstelle für Gesundheitsbewusstes Leben – ist ein Präventionsprojekt gegen Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel im Kindesalter, hervorgegangen aus dem Bundesmodellprojekt „Besser essen. Mehr bewegen. kinderleicht“. Wichtigste Aufgabenstellung des Projektes ist es, eine nachhaltige Verbesserung der gesundheitlichen Lebensbedingungen und eine langfristige Etablierung gesundheitsfördernder Maßnahmen im gesamten sozialen Umfeld aller Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren in der Region Nordhausen zu erreichen.

Die AnGeL ist erster Ansprechpartner bei der Planung und Durchführung von Gesundheitsprojekten im Landkreis. Sie entwickelt Angebote zur altersadäquaten Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der gesunden Lebensweise, welche kontinuierlich in den Alltag der Kindertagesstätten und Grundschulen integriert werden können. Die Mitarbeiter der AnGeL unter Leitung von Silke Schulze, staatlich anerkannte Diätassistentin und Medizinische Ernährungsberaterin (VDD) organisieren und begleiten die Projekte, deren Spektrum vom gesunden Schulfrühstück über thematischen Unterricht zur Ernährungspyramide oder Sitten und Bräuche zu Festen im Jahreslauf bis hin zu Fitnesstagen reicht. Auf diese Weise werden die Kitas und Schulen bei der Aufgabe, dem enormen und aufwendigen Handlungsbedarf in der Gesundheits- und Ernährungsaufklärung, -erziehung und -bildung gerecht zu werden, unterstützt.

Die Notwendigkeit ergibt sich aus Daten der Gesundheitsberichterstattung (KiGGS–Studie 2002-2006), wonach 15% - 20% der Kinder in Deutschland mit schlechteren Gesundheitschancen aufwachsen. Zur Umsetzung der Projekte in den Einrichtungen wurden zuverlässige Gehstrukturen entwickelt, um die Kinder in ihrem sozialen Umfeld, im Setting Kindertagesstätte und Schule, zu erreichen. Auf diese Weise ist die Teilhabe aller Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren gesichert. Durch eine niedrigschwellig konzipierte, praxisorientierte Angebotsform werden Interessen geweckt und Spaß und Freude an gesunder Lebensweise gefördert. Grundsätzliche Berücksichtigung finden die Aspekte Gender Mainstreaming, Cultural Mainstreaming, Inklusion und Integration.

Die AnGeL wurde durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) als „Best practics-Projekt“ in der Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten ausgewählt und ist ein Baustein im Thüringer Gesundheitszieleprozess, der u.a. auf Prävention und Gesundheitsförderung im Kindesalter ausgerichtet ist.
Informationen zum Thüringer Gesundheitszieleprozess sind zu finden unter: www.gesundheitsziele-thueringen.de

Angebot

Inhalte und Methoden

Ausgewählte Arbeitsergebnisse der AnGeL sowie weiterer "kinderleicht-Regionen" aus anderen Bundesländern sind unter www.in-form.de zu finden. Die wichtigsten Inhalte und Methoden der Arbeit der AnGeL sind:

  1. Gesundheitsprävention in Kitas, Grund- und Förderschulen im Landkreis Nordhausen und darüber hinaus
  2. Bedarfs- und zielgruppenorientierte Projekte zur Ernährungs- und Gesundheitserziehung, basierend auf im Modellprojekt erprobten Maßnahmen – regional und saisonal angepasst
  3. Altersgerechte Kompetenzbildung durch thematisch vielfältige und praxisorientierte Lerninhalte, orientiert an den Vorgaben des aktuellen Thüringer Bildungsplanes
  4. Gesicherte Nachhaltigkeit durch stetige Schulung von MultiplikatorInnen sowie regelmäßigen Fachaustausch

Ferienkalender 2016

Bald stehen die großen Sommerferien vor der Tür. Jetzt heißt es: genug gelernt, raus aus der Schule und rein in die Ferien mit viel Spiel, Spaß und Unterhaltung. Was der HORIZONT e.V. und andere Anbieter in den Ferien zu bieten haben, schauen Sie selbst im Ferienkalender 2016 vom Landkreis Nordhausen. Der Ferienkalender 2016 wurde vom Familiennetzwerk des Landkreises Nordhausen zusammengestellt.

Ferienkalender 2016

ferienkalender-2016-2.pdf [1,14 MB]

Unsere Angebote und Projekte

Die folgenden Projektangebote stehen ganzjährig für Kindertagesstätten, Grundund Förderschulen zur Verfügung. Alle Veranstaltungen lassen sich in den Unterricht oder den Kita-Alltag, in spezielle Projektstunden oder –tage sowie den
Hort- und Freizeitbereich integrieren. Im Anschluss an die Auflistung folgen kurze Projektbeschreibungen. Die konkrete Zielgruppe, die geeignete Gruppenstärke, der kalkulierte Zeitrahmen sowie mögliche Veranstaltungsorte sind jeweils der Tabelle am Seitenende zu entnehmen.

Anfragen zu unseren Projekten, deren Inhalt, Ablauf und Finanzierung, aber auch zu neuen Ideen und weiteren Bedarfen im Rahmen der Gesundheitserziehung und – bildung von Kindern nehmen wir persönlich, telefonisch oder per e-mail jederzeit sehr gern entgegen.

  • Beratung und konzeptionelle Unterstützung bei der Erstellung einrichtungsbezogener Gesundheitskonzepte
  • AnGeL- Spielmobiltour“ – Gesundheitserziehung rund um das AnGeL-Spielmobil
  • „Die kleine Kräuterhexe“ – Projekt rund um Petersilie, Schnittlauch und Co.
  • „Bunte Eierei“ – Sitten und Bräuche rund um das Osterfest
  • „Ökokids“ – Lecker, bunt, umweltverträglich?
  • „Bunter Ferien-Brunch“ - Kulinarische Highlights für ein tolles Buffet
  • „Smoothies und Limonaden“ – Leckere Erfrischungsgetränke
  • „Bärenstarke Beerenfrüchte“ – Praktisches Mitmachprojekt rund um heimische Beerenfrüchte
  • „Milchbubi“ – Das Projekt rund um die Milch
  • „Krümelmonster“ - Das etwas andere Brotprojekt
  • „Schokoladentraum“ – Wissenswertes rund um die Schokolade und ihre Vielseitigkeit
  • „Schatzsuche in der Natur“ – Wanderung mit Spiel- und Rätselstationen
  • „Fitnesstag“ – Sportspiele, die jedermann Spaß machen
  • „Frühstück mit Pfiff“ – Gesund kann auch lecker sein!
  • „Die Ernährungspyramide“- Projektunterricht
  • KOCHEN kinderleicht gemacht
  • „Apfelprojekt“ – Wissenswertes rund um das beliebteste heimische Obst
  • „Der kleine Knigge“ – Projekt rund um die Tischsitten
  • Weihnachtliches Lebkuchenprojekt
  • Gestaltung thematischer Elternabende – Vortrag, Präsentation, Gespräche
  • Weiterbildungen für Multiplikatoren zu Themen der Gesundheitserziehung

Ausführliche Angebotsübersicht

Angebote.pdf [1,79 MB]

Spielmobiltour

„Wer hat Appetit auf einen knackigen roten Apfel? Wer hat Lust, mit Freunden um die Wette zu hüpfen oder auf Stelzen zu laufen? Wer möchte seine Nase testen und probieren, Zimt und Pfefferminze am Geruch zu unterscheiden?“

All diese Dinge und noch viel mehr tolle Angebote zu einer gesunden Lebensweise erleben die Kinder in Grundschulen und Kindertagesstätten des Landkreises Nordhausen rund um das AnGeL-Spielmobil. Die AnGeL – Anlauf- und Koordinierungsstelle für Gesundheitsbewusstes Leben – besucht mit ihrem zu einem Spielmobil umgebauten bunten Bauwagen von August bis Mitte Oktober täglich eine Kindereinrichtung, um für gesundheitsfördernde Maßnahmen zu werben.

Die AnGeL-Mitarbeiter der AnGeL rund um Diätassistentin und Projektleiterin Silke Schulze setzen dabei nicht auf lange Erklärungen und den erhobenen Zeigefinger, sondern auf Spaß an Bewegungsspielen, Freude an Sinnesschulungen und altersgerechten Wissenstests sowie Neugier auf leckere, gesunde Snacks. So kann sich zum Beispiel jedes Kind im Spielmobil eine kleine Zwischenmahlzeit zubereiten, ob Milchshake, Müsli, Obstspieß oder ein aus Mohrrüben gebasteltes Auto, denn auf diese Weise können Kinder für eine gesunde Lebensweise begeistert werden.

Der farbenfrohe Traktor der Fahrschule Levin, der täglich den Transport des Wagens von einer Einrichtung zur anderen übernimmt, ist ein besonderes Highlight für die Kinder. Ziel der Aktion „AnGeL-Spielmobiltour 2013“ ist es, auf ansprechende und einprägsame Weise Kindern, ErzieherInnen, LehrerInnen und auch Eltern zu zeigen, wie sich Aspekte einer gesunden Lebensführung in den Alltag integrieren lassen, im Setting Kindertagesstätte und Grundschule, aber auch im familiären Umfeld.

Die Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel und den daraus resultierenden „Zivilisationskrankheiten“ soll einen hohen Stellenwert im sozialen Umfeld der Kinder erhalten. Dabei geht es vor allem um die Ausstattung mit Kompetenzen, die die Kinder zu einer selbst bestimmten, gesundheitsbewussten, handlungsorientierten Lebensweise befähigen. Die Tour des Spielmobils durch die Grundschulen und Kindertagesstätten der Stadt Nordhausen soll für die Thematik sensibilisieren und auf weitere präventive und gesundheitsfördernde Projektangebote der AnGeL aufmerksam machen.

Spielmobiltour

Spielmobiltour.pdf [201,3 kB]

Anschrift & Kontakt

AnGeL – Anlauf- und Koordinierungsstelle für Gesundheitsbewusstes Leben

Straße der Genossenschaften 151
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 4710997
Telefax: 03631 466744

E-Mail: infoangel.horizont-verein.de
Internet: angel.horizont-verein.de

Ansprechpartner

Silke Schulze
Fachbereich: Gesundheit und Bürgerschaftliches Engagement

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Render-Time: -0.640763